In der grünen Hölle

Jährlich liefern sich die schnellsten frontgetriebenen Serienfahrzeuge auf dem Nürburgring einen packenden Wettlauf gegen die Zeit. SEAT war mit dem SEAT Leon ST CUPRA mit von der Partie - und hat seine überragende Sportlichkeit erfolgreich unter Beweis gestellt.

Der sportliche Kombi aus dem Hause SEAT hat den rund 20 Kilometer langen Kurs der Nordschleife mit Bravour gemeistert. Mit einer spektakulären Zeit von 7:58 Minuten konnte er die magische 8-Minuten-Marke unterschreiten und den Streckenrekord in der Kategorie "Kompaktkombi" einfahren.

Mit 206 kW (280 PS) (Kraftstoffverbrauch Superbenzin bleifrei, kombiniert: 6,8 l/100 km; CO₂-Emission, kombiniert: 158 g/km; CO₂-Effizienzklasse: D)* ist der SEAT Leon ST CUPRA wie gemacht für anspruchsvolle Rennschleifen: in nur 6 Sekunden beschleunigt er von 0 auf 100 km/h. Außerdem profitiert er von seiner elektronisch gesteuerten mechanischen Vorderachsquersperre und dem 6-Gang-Schaltgetriebe - Systeme, die es ihm ermöglichen, auch unter schweren Bedingungen sichere Bodenhaftung zu behalten.

Seine Weltpremiere feiert der SEAT Leon ST CUPRA übrigens auf dem diesjährigen GTI-Treffen am Wörthersee, wo ihn rund 200.000 Automobilfans aus aller Welt erwarten.

Abbildungen zeigen Sonderausstattungen. Die aufgeführten Ausstattungen sind abhängig von Modell sowie Modellvariante erhältlich.


SEAT Leon ST CUPRA; Kraftstoffverbrauch: kombiniert 6,8 l/100 km; CO₂-Emission: kombiniert 158 g/km.*

* Die angegebenen (kombinierten) Werte wurden nach den vorgeschriebenen Messverfahren (VO(EG)715/2007 in der gegenwärtig geltenden Fassung) ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Der Kraftstoffverbrauch und die CO₂-Emissionen eines Fahrzeugs hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren beeinflusst.